Edle Schläge …

… kann man mit diesem Golfutensil führen, das der japanische Juwelier Nagahori erschaffen hat. Der 500g-Platin- Putter-Kopf ist mit 22,35 Karat weißer und rosa Diamanten besetzt; der 165-Platin- 900-Ball glänzt mit 25,13 Karat der Edelsteine.

Ob das nun reiner Snobismus ist oder eine erzieherische Maßnahme, um den Spieler dazu zu bringen, seine Bälle möglichst genau zu platzieren – was meinen die Golfer in der Leserschaft? [dj]

  1. [PC-Mode] Bei solchen Artikeln fallen mir immer die Inder ein, die an grauen Star o.ä erkrankt sind und eine Erblindung erleiden. Eine kleine OP zur Wiedererlangung der Sehkraft kostet ca. 50 Euro, die sich tausende natürlich nicht leisten können [/PC-Mode]
    Musste mal sein…schließlich bald Weihnachten. Und jeder von uns sollte wenigstens eine Sekunde an die Menschen denken während man das neueste Ipod verschnenkt, um wieviel wertvoller ein Bruchteil der Summe für diese Blinden wäre.

    omg bin ick ein Spielverderber ;)

  2. Tja, wir hier verschenken nichts mehr zu Weihnachten. Weniger Stress und ein herrlich ruhiges Fest. Eine Idee wäre es, wenn wir einfach zusammenlegen und was spenden. Mal schauen.
    Aber zum Golfschläger:
    Wer mit dem Ding auf ‚nem Platz auftaucht wird doch sofort zu Tode geprügelt. Und das zu Recht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising