Schokolade optimal temperiert

22 Grad Celsius sind nach Meinung des japanischen Schokoladeproduzenten DARS die optimale Temperatur, um sich seine Süßigkeiten ins Leckermäulchen zu stopfen, und damit man dabei nicht falsch macht, hat er die Verpackung seiner Tafeln mit einem chemischen Thermometer versehen, das signalisiert, wann der Genuss wirklich perfekt ist. In diesem Fall erstrahlt ein Kreis auf der Verpackung in magischem Lila – Essen ist fertig. Und warum sollten Schokoladegeniesser nicht ein ähnliches Gewese um die Temperatur machen wie Bier- und Weintrinker? [dj]

  1. Was ne Idee! Japan das Schokoladenland?!? In Spanien zum Beispiel verkauft Ferrero seine goldenen Kugeln auch nur im Winter – damit der Geschmack nicht leidet ;-)

    Ich halte einen Thermometer für Bier und Wein allerdings für sehr sinnvoll.

  2. […] Schönes Gimmik, das sich die japanischen Entwickler da ausgedacht haben: eine aufgedruckte Temperaturanzeige auf Schokoladentafeln, auf der man ablesen kann, ob die DARS-Schokolade die perfekte Degustationstemperatur hat. Und die liegt bei 22° Celsius (siehe auch hier, wo als Bereich 20-23° angegeben wird). (via Robert Basic + gizmodo) […]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising