Kabellose Maus ohne Batterie (aber mit USB-Pad)

Kabellose Mäuse sind mittlerweile fast schon verbreiteter als solche mit Kabel, doch ein lästiges Problem ist, dass man immer ans Laden denken muss. Sonst macht die Batterie schlapp und es geht nichts mehr. A4Tech hat eine geradezu bauernschlaue Lösung gefunden: Anstatt die Maus wieder mit einem Kabel zu versehen, liefern sie ein Mousepad mit. Und das wird dann per USB angeschlossen. Die kabellose Maus bekommt so immer Strom übers Pad. Allerdings will mir nicht einleuchten, warum ich mir dann nicht gleich wieder eine Kabelmaus kaufen kann... ? [bda]

[via chipchick]

  1. … vielleicht, weil man dann trotzdem nicht mehr mit dem Kabel irgendwo hängen bleibt.

    Allerdings ist das so neu auch nicht – Anbieter von Grafiktabletts, allen voran WACOM, bieten schon seit ewigen Zeiten zusätzlich zu ihren Stiften eine Maus als Eingabegerät an, allerdings vorzugsweise kantige CAD-Dinger mit Lupe und Fadenkreuz vorn dran. In letzter Zeit gab es auch mal ein Consumer-freundliches Modell, meine ich…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising