Spacenight? Morgengrauen!

Cool sind Wecker nie. Grundsätzlich. Sie nerven mit irgendwelchen grässlichen Tönen rum bis man sie ausmacht und sie wollen stets nur eines: Den ach so süßen Schlaf beenden. Hassenswert. Der Discovery Space Projection Wecker kommt aber wirklich nahe heran an die Bezeichnung “cool”. Er projiziert entweder den Vollmond, den sternenklaren Nachthimmel oder Saturn an die Wand, benutzt zum Wecken einen von drei einstellbaren Raumschiff-Sounds und hat ansonsten aber auch die üblichen Features dieser lästigen Spezies. Momentan für knapp 27 Dollarien zu haben. [bda]

[via popgadget]

  1. An und für sich eine nette Idee. Nur scheint die Umsetzung feuchter Hühnermist zu sein. Liest man die Käuferkommentare darunter, weiß man warum das so billig ist. Kleine Projektion, frisst Batterien ohne Ende, schwaches Licht, fokussieren geht nicht. Doof.

  2. Könnt ‚Ihr aml ernsthaft reden statt über „Dollarien“ und „Eurinchen“? Und internaional anerkannte „Links“ statt „Sprünge“ beschreiben?

    So schön die „Gähdschets“ hier sind: ist mir zu süß hier. Mich habt Ihr als Leser verloren, da schau ich lieber auf Engadget. Oder andere deutsche Dienste, die mir auch sagen, wo ich das Zeug kaufen kann. Für echte Euros!

    Martin.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising