Zusatzfenster ohne Durchblick

Fenster sind super, man kann rausschauen und sie lassen gleichzeitig Licht in die Bude. Es gibt immer irgend eine dunkle Ecke in der Wohnung, allerdings nicht, wenn es nach Makoto Hirhara geht. Er hat das Bright Blind Fakefenster entwickelt, das man wie ein Gemälde an die Wand hängen kann. Es besteht in erster Linie aus elektroluminiszenten Schichten, die den Eindruck erwecken, dass draußen die Sonne hoch am Himmel steht. Momentan noch ein Konzept, ich kann mir aber durchaus vorstellen, dass sich ein Produzent für die Idee findet. [bda]

  1. Ich warte lieber auf das in oldscool-Zeichentrickfilmen wie Bugs Bunny (leider verdrängt vom neuen Schrott wie Pokito, Naruto, Pokemon, Wingz und wie sie alle heissen) immer wieder gezeigte „Portable Loch“ (zum Mitnehmen)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising