Optische Reise ins Innere des Körpers

Philips Medical Systems hat vor nicht allzu langer Zeit einen neuen medizinischen Scanner vorgestellt, der Bilder vom Inneren des Körpers macht, die eine erstaunliche Präzision auszeichnet. Der so genannte Brilliance Computerized Tomography (CT) Scanner macht Scheibenaufnahmen und kombiniert diese zu einem realistischen Bild der inneren Organe, Blutgefäße und anderer Körperteile. Weiter und mehr Bilder nach dem Sprung. [bda]

[via inventorspot]
brilliance-scanner-2img_assist_custom.jpg Der Brilliance CT Scanner rotiert um den Körper und macht dabei 256 Röntgenbilder alle 0,3 Sekunden. Eine gestochen scharfe Aufnahme des Herzens zwischen zwei Herzschlägen sind damit etwa möglich, aber auch die genaue dicke der Wandung eines Blutgefäßes kann damit ermittelt werden. Gleichzeitig wird der Patient bis zu 80 Prozent weniger Strahlung ausgesetzt als bei den momentan üblichen CT Scans. Den B-CT Scanner werden sich nur große Krankenhäuser leisten können, wo sich sein Gebrauch auch rentiert, denn er wird um die eine Million US-Schleifen kosten. Momentan ist nur einer in Betrieb, im Metro Health Medical Center in Cleveland Ohio. Dort untersuchen Ärzte hauptsächlich das Herz und auch Krebsgewebe mit ihm, da sich so ausgezeichnet die eventuelle Verbreitung von Tumoren feststellen lässt. [bda]

brilliance-scanner-3img_assist_custom.jpg

  1. Naja, ich zitiere eine Radiologin: „Dieser 3D Poserquatsch ist nur zum Angeben und dem Vorstand das Geld für n neues CT aus den Rippen zu leihern. Die „Checker“ stehen weiterhin auf die guten alten Schnittbilder in Graustufen.“

  2. Achso: Ein Programm zum Ansehen von diesen 3D Spassbildern, worum uns das PC-Pack konsequent beneidet, da nur für Apple, ist: Osirix.

    Ist von Apple selber, kost nix. :)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising