Die digitale Knoblauchpille

Wer sich nicht so recht auf die Wundermittel gegen Gedächtnisverlust verlassen will, die in den Blättchen angepriesen werden, die in angemufften Damenfrisiersalons ausliegen, kann sich oder besser noch einer zu beschenkenden Person den als Heilmittel den Memory Pill getauften USB-Stick zukommen lassen. Allerdings muss man schon etwas senil (oder sehr gedankenverloren sein), wenn man wirklich 11,95 GBP für die 64MB Speicher ausgibt … [dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising