DoCoMo präsentiert Handy für Kinder

Nicht, dass die frühreifen Gören nicht in der Lage wären, ganz normale Handys zu bedienen, aber das japanische Telekommunikationsunternehmen DoCoMo hat mit Fujitsu ein Gerät namens F801i entwickelt, das sie schon frühzeitig mental und physisch an gewisse Kontrollmechanismen gewöhnen dürfte. An der Oberfläche dient natürlich alles der Sicherheit: So löst ein Knopfdruck einen unüberhörbaren Alarm aus; außerdem gehört zum Handy noch ein Armband für den kindlichen Besitzer, und das Telefon meldet sich, wenn besagtes Band außer Reichweite gerät. Geo-Tracking gehört natürlich auch zu den Funktionen, und als Belohnung für das brave Kind, das sich jederzeit artig überwachen lässt, gibt es dann den Online-Zugang zu ein paar Sites mit Spielen. [dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising