Ghetto Blaster im Selberbau

Dass die Finnen ein seltsames Völkchen sind, wird wohl kaum jemand anstreiten, aber in ihrer nicht unsympathischen Verschrobenheit können sie durchaus beachtliches leisten, wenn sie es sich mal in de Kopf gesetzt haben. Zum Beispiel diese Bummbumm-Kiste im Eigenbau: Das Gerät hat ein selbst zurechtgeschneidertes Holzgehäuse mit Aluminium-Verkleidung, die Audio-Komponenten sind Gebrauchtmaterial. Soll schön laut sein und hat von den Zutaten her 255 Euro gekostet. Dafür hätte man sicher auch in einem Elektromarkt was Brauchbares bekommen, nicht aber die langen Winternächte halbwegs sinnvoll überbrücken können. [dj]

  1. Ganz ehrlich was ist denn das für ein Beitrag!
    Gizmodo wird leider durch die vielen schlechten Artikel nicht interressanter!
    Ich glaub dem Blog wird es bald wie dem Namensgeber ergehen!

    Schaut euch doch mal hacked gadgets an, so wird das gemacht! Dann wird die Seite auch wieder interressanter und man kann den RSS Feed auch mal wieder fröhlich anklicken!

    nehmt euch das bitte zuherzen!

    gruß
    Rotesmofa

  2. Rotesmofa du Hater…..
    In diesem Beitrag ist ein Link zum Tutorial eines Selfmade Ghettoblasters. Für Tüftler und Leute die „Szene“ sind (wozu ich mich bedenkenlos bekenne:), ist dieser Beitrag sehr Interessant! Geh doch weiter an deinem Mofa schrauben bevor du diesen Beitrag als „schlecht“ bezeichnest. „Schlecht“..definier mal „schlecht“? was ist „Schlecht“ an diesem Beitrag?…

    haben mit ein paar Freunden schon einige Prototypen gemacht^^ Pics folgen..

    Mfg

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising