Verlängerungskabelfantasie: Wunschtraum oder Innovation?

Ich muss zugeben, dass ich keine genaue Begründung geben könnte, weshalb dieses Verlängerungs- kabelkonzept wahrscheinlich technisch funktioniert (da gibt es sicher unter den Gizmodo- Lesern jemanden, der das erklären kann) – bei mir ist das eher so ein Bauchgefühl. Sollte es aber technisch doch möglich sein, stellt sich die Frage, warum nicht schon früher jemand darauf gekommen ist. Aber die stellt sich bei genialen Erfindungen ja fast immer. [dj]

  1. kein Problem – das ist ohne weiteres technisch machbar. ich habe sowas schon vor jahren für mich selbst gebastelt. verdammt! hätt ich mir das mal patentieren lassen …

  2. Das dürfte aber überhaupt nicht sicher sein, da man im Moment des Einsteckens des Steckers spannungsführende Teile berühren kann. Es dürfte schwer werden, damit die europäischen Sicherheitsrichtlinien zu erfüllen.

  3. Vielleicht nicht gerade in der Lösung machbar, wegen Sicherheit usw… stimmt! aber technisch kein Problem, und idee echt nicht dumm…

  4. Würd ick koofen… Aber nicht, dass die Kumpels auf die Idee kommen das Ding dann für mehr als Fuffzehn Euro anzubieten… dann nämlich nicht, weeßte?

  5. wieso nicht sicher?
    man kann keine spannungsführenden teile berühren. die anschlüsse liegen ja im innern des kabels und sind von aussen nicht zugänglich, genau wie bei einem bisherigen mehrfachstecker. aus sicherheitstechnischer sicht kein problem.
    beachtet werden muss allerdings, dass nur geräte mit euro- und nicht mit schuko-stecker angeschlossen werden dürfen. ähnliche anschlusskabel gibt es ja schon länger, es war nur bisher niemand so schlau, die zu einem solchen mehrfachverlängerungskabel zusammenzufassen

  6. Funktionieren wird das ganze. Finde ich mal eine ausgesprochen gute Idee im Umfeld unnützer und überflüssiger Gimmicks. Kann mir schon vorstellen, wie das Kabel quer durch’s Zimmer liegt und all unsere Spielsachen mit Saft versorgt.

    Und das mit der Sicherheit klappt auch schon irgendwie. Es gibt Völker, die haben von einer Erdung noch nichts gehört und sind auch noch nicht ausgestorben.

    Und wenn’s dann doch einen erwischen sollte, halten wir’s am besten wie der alte Darwin: „Survival of the fittest“.

  7. Nene,

    das Ding ist nicht VDE tauglich.

    Da Geräten der Schutzklasse I (VDE) eingesteckt werden können. Was nicht sein darf.

    z.B. Wenn jemand einen Elektrischen Verbraucher einsteckt der ein Metallgehäuse hat und der Schutzleiter wie hier nicht verbunden ist, und es gibt einen Kurzschluss im Gerät und die Spannung geht über einen Menschen ab. Geht keine Sicherung raus, weil der Kontakt zum Fehler Schutzschalter (FI) fehlt.

    Das heist es rappelt so lange in der Kiste bis der Kontakt abbricht :P

  8. @mini
    Darum geht es nicht, aber ich könnte z.b. auch einen normalen Toaster anstecken. der einen Schutzleiter braucht.

    Weiterhin können die Kontakte Spannung führen beim Einstecken.
    Denn wenn die Stifte die Kontakte im Innern berühren stecken sie noch längs nicht komplett drin.

  9. Dann macht man halt so hülsen ran, dass die shuko-dinger da nicht reinpassen. ist dann nicht mehr ganz so hübsch, kauf ich aber trotzdem. besitze schließlich auch kein apple ;)

  10. Ich glaube der Schlüssel zur Sicherheit liegt in den unterschiedlichen Durchmessern der Stifte von Schuko- und Euro- Steckern. Die Schukostifte sind wohl dicker, und würden damit nicht hinein passen. Und die Stifte der Eurostecker sind nur am Ende leitend, der andere Teil besteht aus Kunststoff. Der Kontakt könnte also durchaus erst hergestellt werden, wenn der metallische Teil komplett in der Buchse veschwunden ist.

  11. 1. Man darf von Schuko auf Euro adaptieren aber nicht von Euro auf Schuko (wie bereits erwähnt)
    2. Man darf Euro mit Euro verlängern aber nach einem Eurostecker nicht mehr weiter auf mehrere Eurosteckdosen verteilen.

  12. @Jörg: Ich glaube, der Durchmesser der Stifte ist bei beiden derselbe. Bei Eurosteckern ist halt – abgesehen von dem von dir bereits erwähntem nichtleitendem Teil der Stifte – das Gehäuse der Knackpunkt, das ja flacher ist.. ^^

  13. @Jeric:
    Wenn der Link (http://www.artlebedev.com/everything/rozetkus/) von Designfreund weiter oben folgt, steht da

    All sockets are for 4 mm plugs
    It is suitable for all low-voltage devices—lamps, clocks, hard drives, cell phone chargers, etc.—that do not require earthing.
    You won’t be able to plug in a device with a 4.8 mm plug (for safety reasons).

    Ich habs jetzt nicht nachgemessen, würde mich aber schon wundern wenns nicht so wäre ;-)

    Frohe Weihnachten
    Jörg

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising