Visitenkarte mit USB-Speicher

Ideen, wie man Visitenkarten und Datenspeicher mit einander verbinden kann, gab es schon einige, ohne dass bislang jemand den Stein der Weisen gefunden hätte, und auch das Konzept der M++CARD ist nicht so wirklich überzeugend: Auf der Rückseite befindet sich der Datenspeicher und am Rand der Karte kann man einen Stecker aufsetzen, um die Karte mit dem USB-Port zu verbinden. Sieht zwar ganz elegant aus, ist aber immer noch nicht wirklich praktisch (nicht zuletzt wegen des Steckers). [dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising