Roboter für Russlands Eisenbahnen


Irgendwie sehen diese Roboter ja eher nach antiquiertem Kinderspielszeug aus, aber ein Land, das es sich leisten kann, abgehalfterte deutsche Bundeskanzler zu kaufen, sollte man nicht unterschätzen.Also glauben wir mal ruhig, dass die Blechkameraden nicht nur dazu gedacht sind, das russische Eisenbahnsystem in Schuss zu halten und Präsentationen über seine technische Überlegenheit zu geben, sondern seien wir erleichtert, dass das nächste Ziel der Roboter-Weltherrschaft anscheinend die Übernahme der Transsib ist.

Obwohl – seien wir vorsichtig – sie dann verdammt nahe an Japan und den dortigen Robotern wären, und dass es von Sibirien nach Japan nur ein Katzensprung ist, wissen wir ja vom „Risiko“-Spielen. [dj]

  1. Also ich find die irgendwie süss. Die Transibirische Eisenbahn würde ich sowieso gerne mal nehmen – wäre noch besser, wenn man die Kleinen dann am Strassenrand oder am Bahnhof reparieren sieht ;-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising