Freedom Phone: Vielreisers Traum

Auch wenn die EU die Roaming-Gebühren zumindest einigermaßen gedeckelt hat, kann das Reisen mit eigenem Telefon eine kostspielige Angelegenheit sein. Die günstige Lösung dafür soll das Freedom Phone werden: Das Handy im minimalistischen Design lässt sich nach Ankunft am Reiseziel zusammen mit 60, 100 oder 200 Gesprächsminuten erwerben und in 10 Minuten laden. Eine SIM-Karte wird nicht benötigt, und die eigenen sowie die wichtigsten Service-Telefonnummern findet man auf der Rückseite des Geräts. [dj]

  1. Ehrlich gesagt verstehe ich das Konzept nicht ganz. Also, ein freedom phone kaufen, jedesmal wenn man in ein neues Land kommt, in dem das eigene Handy nicht funktioniert? Und man kann es mit Minutenpaketen kaufen? Das ist doch beim Kauf einer Prepaid Simkarte auch so (Guthaben kaufen) und die Simkarte kann man in das eigene Telefon stecken und hat so Zugriff auf alle gespeicherten Rufnummern. Oder?
    Schön aussehen tut es, finde ich.

  2. Naja , man will vlt sein teures Handy nicht mit in den Urlaub nehmen , und man bezahlt ja direkt Minuten , kein Guthaben , fallen also keine Roaminggebühren an
    ich find das Konzept das man sich im Urlaub quasi ein „Wegwerfhandy“ kauft eigentlich recht ansprechend

  3. Eben nicht , wenn man aus dem Ausland anruft zahlt man gewaltige Roaminggebühren und hat die Kosten nicht besonders gut unter Kontrolle ; während man da eben einfach seine Minuten abtelefoniert ohne sich groß nen Kopf zu machen was man später bezahlen muss

  4. Falls es um die Roaminggebühren geht, warum dann nicht einfach ein Prepaid-Handy im entsprechenden Land kaufen? Ich bin mir auch fast sicher, dass es die billiger gibt, als das schicke Freedom-Handy. Bzw. einfach eine Prepaid-Simkarte kaufen.
    Und dann muss man ja auch jedem seine neue Nummer für die 2 Wochen Urlaub mitteilen. Naja, oder eben nicht – und Urlaub machen – ohne Handy. Und für Notfallgespräche dann Roamindgebühren zahlen. Billiger als ein neues Handy, oder? Und davon abgesehen würden mir dir Kamerafunktionen meines Handys fehlen;-)
    Ehrlich gesagt, verstehe ich das Konzept immernoch nicht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising