Manschettenknöpfe erleichtern Sexualleben

Wer kennt nicht die leidige Erfahrung, den ganzen Abend an jemand herumgebaggert zu haben, nur um zu erfahren, dass die ganze Arbeit wegen anderweitiger Bindungen und/oder sexueller Orientierung des Zielobjekts vergeblich war?

Den Trägern von Manschettenknöpfen steht jetzt mit den Sexuality Cufflinks ein dezentes Hilfsmittel zur Verfügung, um der Umwelt zu signalisieren, wie es um sie steht: Mit Knopfdrehen stellt man bei dem einen ein, wie es um den Status bestellt ist (solo, verheiratet, verzweifelt, geschieden, verfügbar oder ehebrecherisch), und auf dem anderen, wie man’s denn gerne hätte (normal, bisexuell, schwul, transsexuell, Swinger oder neugierig). Die Signalgeber in Sterlingsilber kosten 175 Dollar. [dj]

  1. Hm, also ich hätte „threesome“ auf den Knöppen noch lustig gefunden, aber auf denen, die die Frau Appelmann hat, steht das bestimmt drauf. Höhö. :)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising