Bello: Die nächste Touchscreen-Generation?

Mal abgesehen davon, dass Ryan Han sich für seinen PMP-Entwurf nicht unbedingt den cleversten Namen hat einfallen lassen, sind die Ideen für die Benutzeroberfläche eine ganz nette Fortschreibung dessen, was Apple mit iPhone/iPod Touch bietet. Bei Bello kommen als Bedienungsbewegungen nämlich auch noch Schütteln und „Schütten“ dazu: Bei ersterem verwandeln sich alle Dateien in kleine Symbole, die man nach Belieben organisieren kann, bei letzterem „kippt“ man einfach Songs von einem Player in den anderen wie von einer Kanne ins Glas. [dj]

  1. aber das ist doch deswegen keine neue touchscreen generation. sondern legentlich eine andere software. also mit „sketch“, einem zeichen programm fürs iphone, kann ich zb. auch per schütteln das gezeichnete bild löschen. und das man den bildinhalt in eine andere ecke hin bewegen kann, in dem man das gerät neigt, kann auch das ipone mit dem programm „labyrinth“


    sketches:
    http://www.appleiphoneschool.com/sketches/

    labyrinth:
    http://www.appleiphoneschool.com/labyrinth/

    gruß alessandro

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising