USB 3.0: Was macht Asus mit dem fünften Draht?


Die Einführung von USB 3.0 rückt näher und ist angesichts der versprochenen Datenübertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 5Gbit in der Sekunde eigentlich auch nur aufs Schärfste zu begrüßen. Allerdings wird auch die Zahl der Anschlusskontakte von vier auf fünf erhöht, was bedeutet, dass die Hersteller umbauen müssen.

Laut The Register hat Asus das auch bereits getan: Auf der CES wurden im M50-Laptop zwei entsprechende Ports entdeckt, die allerdings noch nicht über den fünften Kontakt verfügten, aber Platz dafür hatten. Was man wohl so interpretieren darf, dass die Dinge im Fluss sind und wir mit einiger Sicherheit im Laufe des Jahres großartige neue Dinge zu sehen bekommen werden. [dj]

  1. na, die leutz wollen doch endlich mal etwas mehr strom aus dem USB port ziehen. wie wär’s also mit einer kräftigen 12V leitung?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising