Wer zählt die Karten, kennt die Namen?


Als 80-in1-Kartenleser präsentiert sich dieses Gerät von iMono, was mich irgendwie fassungslos macht. Schon als der Rekord bei 62-in1 stand, konnte ich nicht ansatzweise sagen, welche Arten von verschiedenen Karten es gibt, und jetzt fühle ich mich stark an einen feucht-fröhlichen Abend erinnert, an dem eine gesellige Runde eine Doktor der Amerikanistik ermunterte, doch mal die Bundesstaaten der USA aufzuzählen (hat er natürlich nicht geschafft).

Unter diesem Aspekt lohnt sich die Anschaffung des 17-Dollar-Geräts allerdings wahrscheinlich bereits für die Gebrauchsanweisung, die man als Spickzettel verwenden kann, wenn bei der Nerd-Party der Erste dran ist mit dem Runterbeten der verschiedenen Speicherkartenarten.

Ach so, das Lesegerät bringt es übrigens auf 32,6MB/s beim Lesen und 24,4MB/s bbeim Schreiben und kann mit den Maßen von 10 x 2,5 x 1,25 cm auch zu jeder Party mitgeschleppt werden. [dj]

  1. Die genannte Liste ist die vom „52fachen“ Cardreader „The Blue 52“,bei dem neuen wird dies kaum anders aussehen und ich finde das ist irgendwie Erbsenzählerei denn dann ist mein simpler 5-fach Leser auch gezählter 3X -FachReader was wohl für die meisten dieser Geräte gilt da sie einfach nur keinen Unterschied machen zwischen den diversen Sub-Kartentypen.
    z.B.:
    Wenn mein Reader CF-Karten(CF I,II, Extreme etc. liest dann natürlich auch IBM-Microdrive und auch (oh, Wunder!)Hitachi Microdrive

  2. dafür das ich die Staaten aufzählen konnte, hab ich vor etwa 10 Jahren in der 12ten mal 15 Punkte bekommen… kann also doch ganz nützlich sein ;-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising