Jetzt geht’s los

Amazon hat mit dem Angebot von DRM-freien MP3s in seinem Shop offenbar so gute Erfahrungen gemacht, dass man sich jetzt offenbar an die Welteroberung begeben möchte, was iTunes gewaltig unter Druck bringen dürfte, da die die Amazon-Songs nicht nur billiger sind, sondern auch (wie gesagt) ohne Probleme überall abgespielt werden können.

Amazon hat insgesamt 3,3 Millionen Songs von den vier großen Plattenfirmen im Arsenal, was als Munition für den Start mehr als ausreichen sollte.

In der guten alten Welt des klassischen Kapitalismus´ wurde sowas ja immer über den Preis ausgefochten, weshalb sich eigentlich die Käufer („Der Kunde ist König“) schon mal die Hände reiben können sollten.

Aber wir wissen ja, dass die Welt schlecht ist und halten uns erstmal mit Prognosen zurück. Obwohl es – Tatsache – ja auch auf Servern in Richtung Ural nicht-kopiergeschützte Musik geben soll, die – nach dortigen Gesetzen ganz legal – für einen Bruchteil der derzeitigen Preise heruntergeladen werden kann.

Aber sowas würden wir natürlich ebenso wenig tun wie ein ehemaliger deutscher Regierungschef für ausländische Energiekonzerne arbeiten würde, denen er in seiner Amtszeit eine schöne Pipeline ins Heimatland beschert hat. [dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising