Archos will Fernsehen schöner machen


Nicht vorenthalten wollen wir euch neue Unterhaltungselektronik vom französischen Hersteller Archos, die sich im Gegensatz zu so einigen hier vorgestellten Gadgets dadurch auszeichnet, dass man sie auch wirklich kaufen kann. Der Archos TV+ sieht zwar aus wie eine Brotzeitdose, enthält statt des erwarteten Wurstbrotes aber eine Festplatte zum Raubkopieren Aufzeichnen seiner Lieblingsfernsehsendungen. Er akzeptiert nicht nur das erwähnte Fernseh-Eingangssignal, sondern auch Streams vom TV. Kein DVD-Brenner, also Sicherheitskopien nur auf einem weiteren Gerät, via Scart-Ausgang. Kostet 250 Eurotronen mit ner 80er, und 400 mit ner 250er Festplatte. Weiter geht’s mit dem Taschenfernseher Archos 405.

Auch schon auf den Konsumelektronikmessen dieses Planeten angekündigt, ist der Archos 405 mittlerweile (oder spätestens Ende des Monats) für Geld zu haben. Genauer gesagt für 200 Euroschleifen. Das Taschen-TV bietet einen 3,5-Zoll-Bildschirm und eine 30-GB-Festplatte. Moment? Ja, richtig, es gab schon einmal einen 405, mit einer vergleichsweise wenig filmtauglichen Harddisk mit gerade 2 GigaByte. Schwamm drüber. Mit im kleinen Gehäuse: ein Lautsprecher zum Nerven der Umgebung. Mit in der Packung: Adapter zum Aufnehmen von analogem oder digitalem TV und Video. [fe]

Archos

080208archos405.png

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising