Handsfree Tie Konzept: Noch nicht ausgereift

Ein Faible für Bolo Ties kann man in erster Linie bei Country & Western Fans, vielleicht auch bei Rockabilly Verehrern im weitesten Sinne feststellen. Doch ich glaube nicht, dass der Designer Wooteik Lim vornehmlich diese Gruppen im Sinn hatte, als er sich dieses Handsfree Tie Konzept überlegt hat. Allerdings hat sein Konzept noch Schwächen. Weiter in der Fortsetzung. [bda]tie_up2.jpgZunächst unterscheidet es sich einfach zu wenig von herkömmlichen Handsfree Steuerungen für Kopfhörer. Die Gesprächsannahme per Hochziehen des oberen Moduls (wo auch das Mikro sitzt) überzeugt mich auch nicht, ein Knöpfchen drücken ist einfacher und vor allem mit einer Hand locker zu schaffen; hier muss man vermutlich das untere Kabel festhalten, damit man hochziehen kann. Dann überzeugt mich auch nicht die Darstellung der Lautstärke Regelung. So wie das hier aussieht, wird das Volume per Schütteln in die eine oder andere Richtung gesteuert. Bei einem Gizmo, das an einem hängt ein wenig überzeugendes Feature. Und dann muss ich ehrlich gestehen, fehlt mir bei dem Konzept irgendwie noch ein optisches Überzeugungsmerkmal... Irgendwie ist das Ding zu ... langweilig. Ich bezweifle, dass die Handsfree Tie jemals über das Konzeptstadium hinaus kommt. [bda]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising