Bohren für Anfänger


Löcher in die Wand machen ist nicht jedermanns Sachen (meine z.B. auch nicht - hinterher wird gerne mal Blitzbeton benötigt). Hilfe für handwerklich Herausgeforderte bietet der SmartGuide, eine Art Stützrad für den Drillbohrer.

Der zusammenschiebbare Aufsatz sorgt dafür, dass man zuerst tatsächlich gerade auf der Wand aufsetzt (gern gemachter Fehler) und dass man dann genügend Druck ausübt, wenn die Bohrspitze ihr Ziel erreicht hat. Sieht simpel aus, könnte enorm hilfreich sein. [dj]

  1. jetzt macht mal ein punkt. Ich bin auch kein Handwerker, aber ein Bohrer bedienen klappt noch :)

    Abgesehen davon das das Teil dir nicht sagt wie tief du Bohren muus (lediglich wie tief du kannst), welchen Durchmesser, wie & wo du bohrst und welchen Bohrer du nimmst.
    Genau das ist doch das schwierige!

  2. […] Mittlerweile bin ich über die Frust-Momente als Teenie hinweg. Das Ungeschick ist geblieben. Natürlich brauche ich mich heute nicht mehr an Segelfliegern oder desgleichen beweisen. Aber wenn ich nicht einmal zwei Löcher so in die Wand gebohrt bekomme, dass der Basketball-Korb gerade hängt, drückt’s mir schon fast Tränen in die Augen. Vielleicht sollte ich mir mal sowas anschaffen. […]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising