Mobile Salatschüssel mit 1.0 Dressing-Core

Ich liebe Salat! Und mit einer verschließbaren Plastikschüssel ist das Grünzeug auch ein guter Snack zum Mitnehmen. Für mich war es immer völlig in Ordnung, das Dressing in einem leeren Senfglas aufzubewahren, aber diese Blaster Salad Bowl ist einfach die erste Wahl wenn es wirklich praktisch sein soll: Im Deckel integriert ist das Döschen für das Dressing, wenn man seinen Salat essen will drückt man einfach von oben drauf und schon ergießt sich die Sauce. Dann schütteln und dann erst öffnen. Perfekt. Zur Zeit nur in Grün und Lila HIER für umgerechnet unter fünf Eurohnen zu haben. [bda]

[via cooking-gadgets]

  1. Das gabs von der Idee her mal billiger bei Jamie Oliver:

    Salat in einen großen Beutel, das Dressing in doppelte Frischhaltefolie (übers Glas gelegt) und zugedreht, dann oben in den Beutel quasi unter den Knoten eingearbeitet.

    zum Zubereiten einfach von außen her die Dressing-Kugel zum platzen bringen, alles wild schütteln –
    et Voila: Salat!

  2. lese gerade mit meiner zwei Jahre alten Salatschüssel neben der Tastatur über die Salatschüssel…

    wenn das doch nur mit jedem Gadget so wäre ;-)

    (Beweisphoto gab’s per eMail :D )

  3. Ähm Joewe…deine von Jamie Oliver genannte Idee kapiert sowie du es beschrieben hast kein Mensch :)

    Hab hier in der Firma einige den Text durchlesen lassen, aber keiner wird schlau daraus.

    Mittlerweile stehen 3 Mitarbeiter in der Küche und experimentieren mit Frischhaltefolie…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising