HP kann auch Eee UMPC

Auch HP hat sich offenkundig von der Tatsache inspirieren lassen, dass der Asus Eee auf reges Interesse stößt - zumindest wenn man diesen Bildern vertrauen schenkt, die "durchgesickert" sein sollen. Der abgebildete HP Compaq 2133 jedenfalls könnte ( wenn der Preis stimmt, der noch nicht bekannt ist) ein ernsthafter Konkurrent werden.Das Gerät soll rund 1 Kilo wiegen, einen "kratzfesten" 8,9-Zoll-Bildschirm (1.366 x 766) haben, Wi-Fi können und einen Expresscard / 54-Slot haben. Außerdem ist angeblich eine Webcam integriert und die Festplatte optional auch als SSD zu haben. Wir sind gespannt. [dj]

  1. Sieht auf jeden Fall schon mal wesentlich schicker aus als das Eee-Teil. Ich war schon ganz schön schockiert, als ich das Asus-Gerät zum ersten Mal live gesehen habe. Das Teil ist zwar klein, aber doch auch klobig und wirkt irgendwiw wie ein Subnotebook auf den Mitte Neunzigern.

  2. Wäre ein Traum wenn auch OS X drauf laufen würde. Ansonsten ziemlicher Hybrid zwischen FuSi Lifebook P-Serie und den Ex kleinen PBooks.

  3. „Wenn der Preis stimmt“ – hier dürfte der Knackpunkt liegen. So schick wie das Teil aussieht, zahlt man ja schon für das HP-Logo soviel wie für den eee. Ich schätze das Ding wird für mindestens einen hohen dreistellig Preis den Besitzer wechseln. Also: Kein eee-Killer aber dennoch schick.

  4. „Sieht für mich genau wie mein 12″ Powerbook aus.“
    „Wäre ein Traum wenn auch OS X drauf laufen würde.“

    Oh mann, wann lernt ihr endlich dass Apple mittlerweile total uncool ist…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising