USB-Raketenwerfer: Neue Aufrüstungsrunde

So kennt man's noch aus dem Kalten Krieg (falls sich noch wer an den erinnert): Kaum hat eine Seite eine schicke neue Massenvernichtungswaffe, gibt die andere keine Ruhe, bis sie auch sowas hat. Worauf sich der Feind wieder was Neues einfallen lässt, was natürlich nachgerüstet werden muss etc. etc.

Im Fall der USB-Raketenwerfer, die hier schon ausführlich gewürdigt wurden, bedeutet das, dass jetzt auch noch eine Webcam ins Spiel kommt, auf dass man nicht nur bei Abwesenheit vom Arbeitsplatz diesen auch aus der Ferne angemessen verteidigen, sondern auch noch Bilder vom Entsetzen in den Augen derjenigen Personen machen kann, die sich unbefugt angeschlichen haben und nun die gerechte Strafe erleiden. [dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising