Exakt gemessene Lache


Das wird den Stand-Up-Comedians dieser Welt mal wirklich zu schaffen machen: Japanische Forscher an der Kansai-Universität haben einen digitalen Lach-Messer entwickelt und gleich passend dazu eine Maßeinheit. Fröhlichkeit wird also fortan in "aH" erfasst, was einer Sekunde lauten Lachens entspricht.

Das dann aber nicht einfach der Lautstärke nach gemessen wird, weil das a.) trivial wäre (und damit nicht wissenschaftswürdig) und man b.) sowohl Gesichtsausdruck als auch Geräusch produzieren kann, ohne im mindesten amüsiert zu sein. Daher holen sich die schlauen Asiaten die Informationen direkt von der Lungenmembran, weil die beim Lachen angeblich nicht lügt.

Was man aber dann mit ihnen macht, ist eine ganz andere Frage – nach Pseudo-Komödianten, die einem nicht nicht gefallen, kann man ja auch so Bierdosen werfen. [dj]

[Inventorspot]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising