Mitleid mit der Beule


Bei dem durchaus skurrilen Sinn für Humor, über den die Engländer zumeist verfügen, kann man sich natürlich nicht sicher sein, ob die Initiative Living Streets nicht in Wahrheit eine große Verarsche ist, aber zumindest offiziell widmet sich die Organisation der Idee, Londons Straßen sicherer zu machen. Bzw. erstmal eine, nämlich die Brick Lane

Dort sollen die Lampenmasten gepolstert werden, damit SMS-Leser und -Texter sich nicht mehr – vertieft in ihre Tätigkeit – körperlich beschädigen können (was angeblich jedem zehnten Engländer bereits passiert ist). Wä‘ vielleicht auch was für Deutschland – nur würde man hier wahrscheinlich Ein-Euro-Jobber als Warner einsetzen. [dj]

[Engadget]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising