Neuromuzak gegen Tinnitus

Soweit mir bekannt ist, muss man als Tinnitus Patient immer noch damit leben, dass es eigentlich keine Heilung gibt. Man kann sich sozusagen Work Arounds einfallen lassen, Stressvermeidung, Musik zum einschlafen und so weiter. Und das, was die Firma mit dem wenig sympathischen Namen Neuromonics (is natürlich rein subjektiv) da als erfolgreichen Behandlungsweg anpreist, ist im Prinzip auch nichts anderes. Weiter in der Fortsetzung. neuromonics_oasis.jpgDas Oasis Audio Gerät wird individuell auf den Patienten eingestellt und liefert speziell für Tinnitus Patienten designte Musik, die mit einem “angenehmen akustischen Neuralstimulus” angereichert wurde. Das Gehirn wird also trainiert, den unangenehmen Ton zu ignorieren. Die Behandlung mit dem Audio Gerät dauert sechs Monate, die ersten beiden Monate muss man sich täglich mindestens zwei Stunden lang mit der Tinnitus Muzak beschallen. Danach baut man die tägliche Hörzeit stufenweise ab und sollte laut Neuromonics danach ganz auf das Gerät verzichten können. Angesichts der Preise zwischen 3500 bis 6000 fiependen Dollars kann ich nur empfehlen, es einfach selber mit angenehmer Musik aus der eigenen Sammlung zu probieren. Aus eigener Erfahrung kann ich versichern, bei mir hat’s gewirkt. Allerdings hat’s schon um einiges länger gedauert als ein halbes Jahr. [bda]
[via ohgizmo]

  1. Ob das für dieses Gerät gilt, weiß ich nicht. Aber manche Geräte mischen der Musik eigene Töne / Geräusche bei, die dem Tinitus entsprechen. Dadurch das man den dann real hört, soll eine Gewöhnung daran eintreten. DAS ist mit einer eigenen Musiksammlung natürlich nur sehr schwer zu machen, wa?

  2. hmm ich höre death metal, ist also fraglich ob es damit funktioniert.

    Weiterhin wird mein tinnitus mit nem noiser behandelt, ähnlich nem hörgerät nur wird ein weißes rauschen ans ohr abgegeben sozusagen hintergundrauschen. soll den gleichen effekt der gewöhnung und umtrainieren des höraparates haben.
    Bisher leider noch ohne wirklichen erfolg bei mir :(

    Und mein tinnitur stört mich doch schon sehr (laut und hell)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising