Hölle, Pest und Armbrust


Wenn mich die dürftigen Erinnerungen an den schulischen Geschichtsunterricht nicht täuschen, war der Gebrauch der Armbrust im ausgehenden Mittelalter kirchlicherseits mit einem Bann belegt, da die Waffe mit unziemlicher Heimtücke eingestzt werden konnte.

Wahrscheinlich um ein ähnliches Schicksal der Ächtung durch moderne Justizbehörden zu vermeiden, ist die Wii Crossbow-Armbrust (28 Dollar) an der Spitze des Pfeils statt mit scharfem Metall mit einem Tischtennisball versehen, auf dass beim Abfeuern kein allzu großer Schaden entstehe.

Als Tribut an die Moderne gibt’s dann noch eine Laser-Zielvorrichtung dazu, damit man nicht nur heimtückisch, sondern auch noch genau trifft. [dj]

[Technabob]

  1. Vielleicht wäre die Info, das besagtes Teil für die Wii gedacht ist, nicht ganz uninteressant gewesen….

    Aber naja….

    Grüße
    Jörg

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising