Bitte nicht! Speisen am Displaytisch

Oh nein! Alles nur das nicht. Völlig zurecht sind Restaurants im Aussterben begriffen, die Ihre Speisen in der Menükarte abbilden oder die Bilder in einem Glaskasten ausstellen. Unter künstlerischem Aspekt könnte man unter Umständen ja noch Gefallen an den Bildern in einem späteren Stadium finden, aber zur Appetitanregung? Nee! Und jetzt das: TEC Japan zeigt diesen Restauranttisch, der das Display mit dem digitalen Menü garniert... Weiter in der Fortsetzung.tec-tobidasu-menu-2a.jpgMal ganz davon abgesehen, dass man da im Idealfall das Essen genau so sieht wie man es dann bekommt (oder ... das kann natürlich auch der GAU sein) und im Normalfall das tatsächliche Essen dem auf dem Display nur marginal gleicht. Besonders lecker ist dieses Digitale 3D Speisekarten Tischlein-deck-dich bestimmt, wenn das Display so ein wenig schmierig ist. Überhaupt finde ich Glastische um daran zu Essen sehr unangenehm. Nee, also wäre für mich ein Grund, da nicht mehr hin zu gehen. [bda]

  1. Also ich habe gelesen, dass man in Japan Glasvitrinen hat, in denen jedes Essen als Plastikvariante zu sehen ist.

    Und diese Replika werden exakt nach dem Originalgericht gestaltet. Man kann dann davon ausgehen, dass das Gericht was man bekommt wirklich _exakt_ so aussehen wird.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising