Vertickte Jahre

Nichts ist deprimierender als die eigene Lebensspanne auf das Format einer Wanduhr reduziert zu sehen. Ob man glücklicher durch die Welt geht, wenn man die wegtickenden Jahre tagtäglich vor der Nase hat? Hmmm... Vielleicht findet sich ja ein toter Winkel in der Wohnung, hinter einer ständig geöffneten Tür oder so, wo man die Lebensuhr aufhängen kann. Und nur in ganz starken Minuten wirft man einen scheuen Blick drauf. Und bemüht sich zu übersehen, dass mit 84 Schluss ist.  [bda]

  1. 1A Geburtstagsgeschenk!

    No bessere waere es, wenn die Uhr rueckwaerts zaehlen wuerden. Gibt jeder Geburtstagsfeier gleich etwas Besonderes.

    Ernsthaft: regelmaessig an die eigene Endlichkeit erinnert zu werden, halte ich fuer eine sehr gute Idee, die dabei hilft uns auf die relevanten Dinge zu kaprizieren.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising