Ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte – oder auch nicht


Was hier in grob skizzierter Form zu sehen ist, soll das Patent für das iPhone 2.0 sein, das bei Apple bereits in der Mache ist. Einiges war bereits so erwartet worden, ein paar Dinge geben noch Rätsel auf.

Das Klapp-Handy soll zwei Multitouch-Sensoren haben, die sich beide im unteren Teil des Geräts befinden(eins auf der Vorder- und eins auf der Rückseite). Wenn das Telefon geschlossen ist, funktioniert es wie das bekannte iPhone; klappt man es auf, agiert nur der untere Teil als Touchscreen, und der obere fungiert als Display.

Interessant wird es bei den Anwendungsmöglichkeiten, zu denen neben einem simulierten T9-Dialpad auch das Wählen von Nummern wie mit der guten alten Scheibe gehören könnte, und was sich die Entwickler für eine Steuerung einfallen lassen, die man sowohl von vorne als auch von hinten bedienen kann, dürfte auch interessant werden.[dj]

[Unwired View]

  1. Hä? Kleineres Display unten, größers oben, beide innenliegend… Wie soll da denn ein bedienfähges großes Display beim Zusammenklappen bei rauskommen?

  2. das stimmt allerdings o.0
    aber wenn man von den in der zeichnung (noch?) unterschiedlich großen displays absieht, könnte das ganze sogar ziemlich interessant werden..
    ich bin gespannt :)

  3. das ist definitiv nicht iPhone 2.0 …
    wenn, dann schon 3.0, wenn nicht noch viel später.
    Apple sichert sich generell gerne Patente, und setzt sie dann erst Jahre später um. iPhone 2.0 wird viel eher UTMS und einige andere Verbesserungen mit sich bringen.

  4. das is doch bloss ein konzept sagt nur so viel aus das sie zwei touch screen in einem klapphandy vereinigen wollen wie gross der display wird ob einer kleiner oder grösser ausfällt als der andere und ob das so eckig bleib muss im patemt ja moch nich fest gehalten werden

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising