Zero Footprint Keyboard-PC

Hier wird die Entwicklung des PC wieder in Richtung Schreibmaschine voran (oder zurück?) getrieben. Der Zero-Footprint-PC ZPC-GX31 ist ein Computer, der zur Abwechslung mal nicht mit im Monitor logiert, sondern in die Tastatur hinein gequetscht wurde. Kann man machen, allerdings mit Abstrichen. Eine ultrastarke Maschine (für aufwändige Bildbearbeitung oder Gaming) bekommt man so zwar nicht, dafür aber ein platzsparendes Arbeitsgerät für Schreibarbeiten oder Ausflüge ins Internet. Weiter in der Fortsetzung.keyboard-pc-728-75.jpgDer ZPC-GX31 packt eine Intel Core 2 Quad CPU in ein Keyboard von durchschnittlicher Größe, dazu kommen ein optisches CD/DVD Laufwerk und ein DVI Interface. Hier steht noch was von vier MB DDR2/667MHz RAM, aber das muss wohl vier Gig heißen... Umgerechnet kostet der Tastatur-PC etwa 450 All-In-One Euren, ein Schnäppchen. [bda]

[via techradar]

  1. Jop, find ich gar nicht mal so schlecht :D In Büros spaart sowas einfach Platz..
    Ich fürchte nur das Teil ist schwer. Was den Vorteil fast schon zu nichte macht, da man ja gelegentlich die Tasta auch mal bei Seite schieben muss um mal was anderes zu machen. (Beine auf den Tisch *g* )

  2. > Was ist, wenn eine Taste kaputt geht?

    Dann tauscht man sie aus? Ich kenne zumindest keine einzige Tastatur, bei der man die Tasten nicht einzeln tauschen kann.

    vg

  3. „Kein Schnäppchen. Was ist, wenn eine Taste kaputt geht?“

    das selbe was auch passiert wenn beim notebook die tastatur kaputt geht.

  4. Wie Innovativ, da kann mein Amiga nicht gegen anstinken. ;)

    Btw: Laufwerk ist an der falschen Seite und das Gerät sieht ein bisschen zu dick vorne aus.

    Und billig silber lackierte Geräte sind Mist wenn die Farbe abgeht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising