Ins Internet mit Atomkraft


PMP, DAP, Smartphone - alles Schnee von gestern, wenn's nach der Industrie geht. Jetzt legt man sich gefälligst ein Mobile Internet Device (MID) zu, wie zum Beispiel das hier abgebildete IdeaPad U8, das Lenovo auf den Markt bringen will.

Da bekommt man dann (zu einem noch nicht bekannten Preis) ein Gerät mit dem Atom-Prozessor von Intel, das via 3G und EDGE kommunizieren kann und GPS, integrierte optische Maus und einen 4,8-Zoll-Touchscreen hat. Den üblichen Multimedia-, Foto- etc. Krams kann es selbstverständlich auch noch.

Das IdeaPad U8 läuft wahrscheinlich auf Linux; wann’s zu haben ist, ist noch unbekannt. [dj]

[Engadget]

  1. Wie Mr. Burns sagen würde: Solarkraft? Nein danke!

    Aber was zu hölle ist ein Atomprozessor? Und haben die net angst das die damit den kleinen Taliban in mir wecken und ich mir mit dem entstehenden atommüll ne bombe baue?

  2. Der Atom Prozi ist zwar ziemlich stromsparend, aber ist der dann nicht etwas überdimensioniert für so ein kleines Gerät? Die Akkulaufzeit wird wohl darunter leiden! Aber das Design vom Handy gefällt.. ausser diese merkwürdigen Tasten.

  3. Der stärkste Astomprozessor hat 1,86 GhZ und braucht unter 3 Watt. Da in diesem Gerät wohl eher ein nicht ganz so leistungsstarker Prozessor zum Einsatz kommen wird, leidet die Akkulaufzeit ganz sicher nicht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising