Für Hygiene-Groß-Schreiber

Staubsauger ist nicht gleich Staubsauger. Und dieser Raycop Anti-Bacterial Hand Vacuum hier hat nicht nur ein eher ungewöhnliches Rochen-Design am Start, sondern auch eine UV Lampe eingebaut, die mit ihrem Licht angeblich alle Bakterien niedersterilisiert. Zudem gibt es auch noch ein eingebautes Rumblepack, das Milben und ähnliches Ungeziefer lose schütteln soll, damit sie dann ratzfatz mit dem Sog im Sauger verschwinden. Weiter in der Fortsetzung.
raycopantibacterialvac2_small.jpgTodesstrahlen für Bakterien, Vibrationspad zum Lösen von Miniungeziefer, superstarker Sog und Mikrofilter – all das kann den kundige Gadgeteer getrost zur Annahme verleiten, dass es sich beim Handsauger im Rochenlook um ein hochtechnisches Haushaltsgerät mit Klasse handelt. Daher auch der Preis von 150 Inselpfündern (sind umgerechnet etwas mehr als 190 europäische Einer), der schon ein wenig schockiert. Oder auch überzeugt, denn Hygienefanatiker sehen darin bestimmt den Beweis für die zu erwartende klinische Reinheit des Heims. [bda]

[via redferret]

  1. in op säälen wird übernacht mit uv licht die keimzahl veringert. dazu müssen mehrere hundert watt viele stunden auf einen raum einwirken um auch nur ein kleines resultat zu erzielen. also … so als spass is der sauger ja ganz witzig ..aber das mit dem uv licht … naja ;-)

  2. @patrickschulze: Vermutlich alles eine Frage der Entfernung. Immerhin wirkt die UV-Lampe beim Sauger in einer Entfernung von vermutlich wenigen Milimetern auf die Bakterien ein. Und da brauchts natürlich sehr viel weniger Power, als wenn man einen kompletten Raum wie einen OP-Saal versorgen muss.

    Ich kenne diese Technik aus der Aquaristik, wo UV-C-Wasserklärer im Einsatz sind, um Keime im Aquarium zu verringern. Das Wasser wird direkt an der UV-Lampe entlanggeführt, und dort reichen wenige Watt Leistung offenbar aus (wobei das Wasser ja auch nicht komplett keimfrei werden soll).

    Möglich sollte das daher auch beim Sauger mit vertretbarem Stromaufwand sein. Ob es wirklich sinnvoll ist, sei mal dahin gestellt.

  3. so hoch muss die dosis gar nicht sein um bakterien zu töten. würd mich mal intressiern woher du die mehreren hundert watt hast?

    aber ich seh denn sinn nicht. ein wenig dreck (und damit auch bakterien etc) hat doch noch niemanden geschadet

  4. Ich finde das überaus Praktisch.
    Schon mal was von Alergikern gehört? ;)
    Auch wenn bei einer Milbenalergie eher das Stoffwechselendprodukt entscheidend ist, so macht es doch auch durchaus Sinn besagtes Produkt durch die Vibrationen nach oben zum Sauger zu bewegen und durch das UV Licht die Erzeuger gleich mit zu vernichten.

    Kam vor kurzem eine Reportage im TV.
    Und ca 200Euronen sind da nicht wirklich viel…

  5. bin auch allergiker! aber bin dennoch sehr skeptisc, ob die vibrationen die viecher ans tageslicht befördern oder eher noch tiefer in die matraze schicken.
    und das uv licht tötet bakterien. bei milben sieht das schon wieder anders aus.
    ich setz da lieber auf mein wasserbett ;)

    halte von dieser übertriebenen hygiene aber allgemein nicht wirklich viel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising