Samsung Instinct will eigentlich auch vom iPhones Kuchen naschen

Auf der CTIA Wireless in Las Vegas haben Samsung und Sprint zusammen ein Smartphone vorgestellt, von dem sie hoffen dass es das Zeug dazu hat, dem iPhone einen Gutteil der Kundschaft abzuziehen. Das Samsung Instinct hat ein 3,1 Zoll Touchdisplay und ein Aussehen, das uns irgendwie bekannt vorkommt. Kritiker sind durchaus begeistert, glauben allerdings eher nicht daran, dass es in irgend einer Form eine bedrohliche Konkurrenz für das Apple Phone darstellt. Weiter in der Fortsetzung.
samsunginstinctpr.jpgIm Gegensatz zum iPhone arbeitet das Samsung Instinct auf einem 3G Network und hat echtes GPS. Die Zusammenarbeit mit Sprint dürfte sich in schnellerem Surfen und flotteren Downloads aus dem Internet auswirken. Allerdings zeigt die CTIA Wireless Show insgesamt und das Instinct speziell, dass die Hersteller immer noch hinter dem iPhone herhinken, wenn es um die Präsentation eines coolen Smartphones mit vollständigem Browser und Betriebssystem (oder etwas vergleichbar mit iTunes) geht. Zudem wird das Samsung Instinct zwar im Anschaffungspreis unter dem iPhone liegen, doch die Kosten für den Vertrag könnten es im Endeffekt teurer machen. Und so dürfte das Instinct eines unter Vielen bleiben. [bda]

[via dvice]

  1. Wenn es den selben miesen Touchscreen hat wie der im QBowl, dann bleibt es auch genauso in den Regalen liegen.

    Warum haben QBowl-Käufer blaue Finger?
    Weil sie auf dem Display rumtrommeln müssen!

  2. …doch die Kosten für den Vertrag könnten es im Endeffekt teurer machen.

    NOCH TEURER als bei einem iPhone Vertrag ? Geht das überhaupt ?

    Aber UMTS und GPS hören sich eigentlich ziemlich gut an.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising