Drehwanne für die Wand

An und für sich interessant, was sich Designer Ron Arad für Teuco hat einfallen lassen, bloß hätte es völlig gereicht, die Rotator Dusch/Badewannen-Kombi als Konzept in einer Schublade zu lassen und höchstens als Beitrag zu einem Designwettbewerb rauszuholen und einzureichen. Die Duschwanne ist an der Wand angebracht und ändert mit einer 180 Grad Drehung ihre Funktion. Weiter in der Fortsetzung.
img_0091.jpgHochgezogener Rand unten = Badewanne, selbiger oben = Dusche. Und gleichzeitig ist die Dusch-Stellung auch die einzige Möglichkeit, das Wasser wieder aus der Wandwanne heraus zu kriegen, denn einen Ablauf hat sie selbst nicht. Der muss im Boden des Badezimmers untergebracht werden (der lange Schlitz darunter). Das Wasser dürfte sich dann in einem ganz schön spritzigen Schwall über den gesamten Boden ergießen. Nicht so wahnsinnig praktisch, außer man hat ein speziell dafür gestaltetes, etwa 60 Quadratmeter großes Badezimmer mit ausgeklügelten Vertiefungen und Erhöhungen im Boden, auf denen dann die Möbel Platz nehmen dürfen. [bda]

http://www.teuco.it/
[via dvice]
http://dvice.com/archives/2008/04/bizzare_bathsho.php

  1. Schwachfug!
    Zu klein, um entspannt zu Baden, die Platzersparnis ist durch den Bodenabflußaufwand zunichte gemacht.

    Aber als riesiges Pissoir finde ich es gelungen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising