Der steinige Weg zum Erfolg


Das Bild lässt sofort an den Zen Stone denken. Und ganz unbeabsichtigt wird das von Samsung bestimmt nicht sein, ist Creative doch einer der größeren Konkurrenten von Samsung auf dem MP3 Player Sektor. Der Name, auf den Samsung seinen jüngsten MP3 Player Familienspross getauft hat, lässt auch keine Zweifel offen, dass es in erster Linie um ein Kräftemessen mit Creative geht: Die Bezeichnung S2 Pebble kommt zwar zunächst (durch die Verkleinerung von Stone) wie eine Unterwerfungsgeste daher, hat aber das Wadelbeißen schon im Hinterkopf. Weiter in der Fortsetzung.
samsung_pebble_1.jpgVerstecken muss sich der Samsung Pebble jedenfalls nicht, auch nicht vor der großen Konkurrenz Apple. Denn nicht nur ist der S2 Pebble günstiger als ein Shuffle, er ist auch ziemlich hübsch und handschmeichlerisch und kann als erster Samsung Player (maximal ein Gig Speicher) gleich gut mit Macs und PCs. Zudem ist das kleine Steinchen ein Fliegengewicht. Allerdings würde mich das fehlende Display stören. Und es wäre auch nicht schlecht gewesen, der Stone Konkurrenz den integrierten Lautsprecher abzuschauen. So wie das SanDisk bei seinem Sansa Clip gemacht hat, der obendrein noch ein wenig günstiger ist als der Pebble, wenn auch nicht so hübsch. Man kann halt nicht alles haben, scheint's. [bda]

[via dvice]

  1. hm und ab wann ist das Steinchen im Handel verfügbar? Google ist da eher knapp zu. Und Pebble heißt taktischer Weise auch noch ein anderes Samsung Produkt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising