Creative kann auch flippen

Eine verdächtige Ähnlichkeit zum Flip-Camcorder weist ein Gerät namens Vado auf, das Creative in der Mache haben soll und von dem erste Specs durchgesickert sind (das Bild hier zeigt daher auch den Flip von Vado in einer Kreativbearbeitung der US-Kollegen).

Vado soll um die 100 Dollar kosten und ist technisch mit dem Flip nahezu identisch: VGA-Auflösung, 2GB Speicher. direkter Upload zu YouTube,Zweifach-Digital-Zoom etc.

Wo sich die beiden Geräte unterscheiden, sind  das Display (Creative will mit zwei Zoll etwas größer sein) und die Datenkomprimierung (mit den 2GB kommt Craetiove angeblich auf zwei Stunden  – bei Flip ist es eine).

Wie das dann im echten Leben aussieht, wird man abwarten müssen – wer aber wirklich Interesse an  einer Simpel-Kleinkamera hat, fasst sich wohl am besten noch etwas in Geduld. [dj]

[GadgetLab]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising