Moshi kühlt Macs


Nachdem zuletzt ja auch das MacBook Air sich als Erwärmungskandidat geoutet hat, wird es die Besitzer dieses Geräts (oder eines anderen MacBooks) erfreuen zu hören, dass Moshi mit einer Vorrichtung namens Zefyr Abhilfe bietet.

Das Kühl-Pad wird via USB an den Laptop angeschlossen und soll neben gerinegren Temperaturen auch einen ergonomisch besseren Winkel für das Arbeiten mit dem Rechner bieten.

Damit man sich nicht über den verlorengegangenen USB-Port am MacBook grämt, hat Zefyr selbst auch noch einen, an den man Peripherie-Geräte anschließen kann. Kostet 75 Dollar. [dj]

[Moshi]

title_2_04.gif

  1. Sicher freut sie das, aber ich find es irgendwie dreist, das erst ein dritthersteller kommen muss damit es nicht überhitzt..

    Und man darf dann auch nochmal 75€ blechen, apple hätte sowas gegen vorzeigen des kassenbons oder so, kostenlos zu verfügung stellen müssen!

  2. Sicher freut sie das, aber ich find es irgendwie dreist, das erst ein dritthersteller kommen muss damit es nicht überhitzt..

    Und man darf dann auch nochmal 75€ blechen, apple hätte sowas gegen vorzeigen des kassenbons oder so, kostenlos zu verfügung stellen müssen!

  3. Also ich weiß nicht was ihr habt? Mein MacBook Pro ist absolut nicht zu heiß, ganz im Gegenteil… Ausserdem haben 5° ab oder auf auch nicht viel Auswirkung…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising