Nokia verlagert sich wieder auf Billighandys

Nokia will sich nach seinem Ausflug in die Welt der Luxus-Handys wieder verstärkt der Produktion von Billigtelefonen widmen. Das Nokia 6205 ist so eines, ein durchschnittlich großes Handy zum Aufklappen mit durchschnittlichen Features. Es hat an der Außenseite...
... ein kleines Extradisplay (LCD) und ist mit einer VGA Kamera samt Blitz ausgestattet. In den USA wird Nokia dieses Handy (und ich bin mir sicher es werden weitere folgen) dazu nutzen, mehr Einfluss auf den amerikanischen Markt über Mobilfunkanbieter zu gewinnen. US Partner von Nokia ist in diesem Fall Verizon, das Nokia 6205 wird dort voraussichtlich im Juni auf den Markt kommen. [bda]

[via thegadgetblog]

  1. Vermutlich wird es sich gut verkaufen, aber vermutlich auch nur in den U.S.A. Denn ich kann mir nicht vorstellen, dass Nokia ihr in D. doch arg ramponiertes Ansehen mit günstigen Durchschnitthandies wieder aufpolieren kann. Habe in den vergangenen Wochen versucht, ein günstige Klapphandy zu kaufen, ohne Vertrag. Jeder Laden bot mir Klapphandies von Nokia an. Aus Trotz werde ich nie wieder ein Produkt von denen kaufen und bin froh, vor 7 Jahren auf eine andere Marke gewechslet zu haben. Ach ja, so mancher Bekannter denkt ähnlich, sie boykottieren auch Nokia Produkte.

    Um Nochmal auf die Amerikaner zurück zu kommen. In einem Tech-Blog habe ich vor geraumer Zeit lesen dürfen, wie sich Amerikaner über Nokia als eine „miese japanische Marke“ äußerten und dass man „diess billige Japsen-Zeug“ nicht kaufen solle… Dass nur mal am Rande erwähnt…

  2. Ich finds so lächerlich Nokia wegen der Bochum-Sache zu boykottieren.

    Sicher ist das, was da gelaufen ist, sozial unter aller Sau, aber Sony-Ericsson, Samsung, Motorola etc. hätte nicht viel anders gehandelt.

    Wir leben im Kapitalismus. Ob das gut oder schlecht ist, ist die Meinung des einzelnen, aber Tatsache ist, dass auch im Privaten jeder versucht für sich den größten Profit zu machen, auch wenns manchmal unsozial ist.

  3. ich stimm Cinimo vollkommen zu das geld was nokia jetzt mehr einnimmt können sie weiter in die forschung stopfen um ma noch paar gescheide handys raus bringen

  4. hallo ! bravo GizMoe ! so ist es !
    kapitalismus ist nicht der weißheit letzter schluß
    Cinimo !! und SIS kauf dir ein apple iPhone !
    das ist echt gescheid ! nokia braucht kein mensch !

  5. Also mein nächstes Handy wird definitiv auch wieder ein Nokia werden. Finde deren Menusteuerung immer noch am besten, hatte jetzt ein Samsung und find deren Aufbau total dämlich.
    Und wer braucht schon das iPhone? Ist doch nur ein dummes Spielzeug mit veralteter Technik, welches nur vom Hype lebt. Das können andere sehr viel besser.
    Ist das eigentlich sone typisch deutsche Sache, das die Traumtänzer hier immer gleich alle meinen, dass man Firma XY gleich boykottieren muss, sobald die ein paar Leute vor die Tür setzen?
    Wenn euch das nicht passt, ihr blind für die Wirklichkeit seit und ihr nicht begreifen wollt, wie unser Wirtschaftssystem funktioniert, dann zieht doch nach Cuba und baut den Sozialismus wieder auf :). Viel Spaß dabei.

  6. „Ist das eigentlich sone typisch deutsche Sache, das die Traumtänzer hier immer gleich alle meinen, dass man Firma XY gleich boykottieren muss, sobald die ein paar Leute vor die Tür setzen?“

    Über den Abbau von Arbeitsplätzen jubelt sicher in keinem Land jemand. Würde mich interessieren wie du dich fühlst, wenn dein Job wegrationalisiert wurde, weil so nun mal eben „unser Wirtschaftssystem funktioniert“.

  7. @ Joe Hannes

    > weil so nun mal eben “unser Wirtschaftssystem funktioniert…

    Was im Umkehrschluss nicht automatisch bedeutet, dass das so herum auch richtig ist. Wenn du so denkst, dann brauchst ja auch nicht morgens aus dem Haus gehen, weil du ja eh irgendwann sterben wirst, das ist nämlich, im Gegensatz du den wirtschaftlichen Abläufen, ganz sicher und definitv, du Schlaumeier!

    @ Cinimo

    Falls du es nicht bemerkt haben solltest, ist dies nämlich das absolut einzige Mittel, das man als Konsument hat, einem Unternehmen sein Meinung zu sagen, bei einem Boykott geschieht dies in der Masse und es ist ein Werkzeug, wenn konsequent genutzt, auch bei Multis Gehör findet, weil auch die irgendwann auf den Trichter kommen, dass das nicht so clever war.

    Oh man, immer diese diese Wir-können-doch-eh-nix-machen Mentalität, klar, dass diese Land deswegen sozial und politisch den Bach runter geht. Und ihr glaubt auch bestimmt, dass der Aufschwung auch bei euch ankommen wird. Fragt sich nur, woher ihr die Geduld nehmen wollt, um darauf zu warten…

    P.S. Für die, die es nicht wissen, ein Umsatzrückgang von 0,1 Prozent lässt in großen Unternehmen die Finanzabteilungen aufhorchen, bei 1 Prozent Rückgang fängt man meistens an, schon dagegen etwas zu unternehmen. Ganz besonders in Märkten, bei denen eine fast-Marktsättigung erreicht ist.

  8. Also ich äußere mich hier mal nicht zu diversen Marktwirtschaftlichen Systemen und komme auf das Produkt zurück:
    Ich habe keine Erfahrung mit Nokia-Handys (zufriedener Motorola-Nutzer), aber ich mag Klapphandys. Die Farbe wär zwar nicht so mein Ding, aber ich finde es gut, dass zumindest ein Hersteller (bei den anderen weiß ich es nicht) die Zukunft nicht nur in überteuerten, mit High-Tech vollgestopften Handy sieht. Nicht jeder brauch Bluetooth – ein Kabel reicht häufig auch. Kameras sind gut und schön – aber um wirklich vernünftige Bilder zu produzieren muss man eben mehr zahlen. Ich ziehe (noch) einen Fotoapparat/Kamera als gesondertes Gerät vor.
    Jeder muss natürlich selber wissen, was er an Innereien will, aber es sollte eben auch für die „weniger anspruchsvollen Kunden“ ein (relativ) einfaches erschwingliches Handy drin sein.
    Meiner Ansicht nach also nicht die schlechteste Tendenz. Mal sehen wie „billig“ es denn tatsächlich wird.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising