Jacke gegen Insektenstiche

Klamottenhersteller Napapijiri hat sich vorgenommen, künftig auch jene Kunden zufriedenstellen zu können, die das Außergewöhnliche suchen. Beispielsweise jene, die im Sommer in Gefielde reien wollen, die sich unter anderem durch erhöhtes Mopsquito-Aufkommen auszeichnen. Denn gegen die Insektenflut samt Blutsaugertum, lästig juckenden Stichen oder sogar Krankheitsübertragung hat die Firma eine spezielle Jacke entwickelt. Die ist nicht nur....
mosutoproofjacket-300×225.jpg... wasserdicht sondern auch mit einer chemischen Geheimformel beschichtet, die insektenabweisend wirken soll. Für 155 Große Britische Pfund sollte das Jäckchen sich aber nicht einfallen lassen, einfach nach chemisch-billigem Citronell zu stinken. Und nur so als spitzfindiger Tipp: Wenn man was langärmeliges (langbeiniges) an hat, dann können Mücken sowieso nicht stechen... [bda]

[via chipchick]

  1. Außerdem halte ich es für Gerüchte, dass a) sich Mücken von chemischen Keulen abschrecken lassen und b) die Viecher nicht durch Kleidung stechen können.
    Für a) gibts ja den einfachen Test, bei dem man den Arm mit dem Zeug einreibt, aber eine kleine Stelle freilässt. Glaubt mir, die Viecher laufen über den halben Arm, damit sie GENAU an der Stelle stechen können…
    Hinsichtlich b) kann ich nur sagen, dass die sogar durch Jeans stechen. Und das mit wachsendem Vergnügen…

  2. Ich möchte nicht unnötig und vor allem unbezahlte Werbung machen, aber es gibt auch Kleidung im Outdoorbereich, die durch die Gewebestruktur undurchdringbar für Mossies ist.
    Mir fällt da nur FjällRäven ein. Das G1000 Gewebe gilt als „Moskito-Proof“ :-).

  3. G1000 wär so ziemlich das letzte, was ich im Sommer – die Jahreszeit, in der mich Mücken aus Tradition peinigen – anziehen würde. Dicht gefolgt von der Daunenjacke. Mit ner G1000-Hose wird alles bei über 15 – 20 Grad Celsius zu ner privaten Sauna. Von Jacken will ich nicht reden, denn wer zieht im Sommer schon ne Jacke an.
    Allerdings hast Du Recht, es gibt im Outdoorsegment aus einer gewissen Not heraus viele Ansätze gegen das Viehzeug seit langem zu kaufen. Unter anderem Gewebe, durch das nicht gestochen werden kann und in dem man sich im Sommer nicht gänzlich unwohl fühlt.

  4. Das liest hier zwar keiner mehr, aber G1000 ist nur dann Saunastyle wenn noch Wachs drauf ist. Ich habe vor meinem letzten Tropenurlaub ordentlich alles rausgewaschen und danach bleibt ein prima dichtes Gewebe mit guten Atmungseigenschaften. Und die Drecksviecher sind mir nicht zu Leibe gerückt ;-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising