Porta2030: Alles mitschneiden

Früher hat man locker aus der Hüfte geschossen, und heute? Wird von der Brust dokumentiert! Porta2030 ist im Prinzip ein Trageriemen mit integrierter Kamera und WiFi Fähigkeiten. Immer griffbereit. Immer drahtlos auf Übertragung. Die Fotos oder Videos die sie aufnimmt speichert sie falls gewünscht auf SD Karte oder in den integrierten ein Gig großen Flash Speicher, im Rucksack versteckt sich der Akku und ein USB Hub. Für Leute, die normale Kameras mit Suchern hassen (oder Leute, die ihr gesamtes Leben lückenlos dokumentieren wollen) bestimmt genau das Richtige. [bda]

[via dvice]

  1. Mir ist zu Ohren gekommen unser Paranoia-Minister verhandelt schon mit dem Hersteller über einer 32GB Variante, die jeder Bundesbürger um den Hals tragen und am Abend vor dem zu Bett gehen an die Dockingstation zwecks Datenupload auf die Serverfarmen des Paranoia-Ministeriums. Angebliche seien schon erste erfolgreiche Verhandlungen geführt worden, Kleinigkeiten wie Akkulaufzeit seien noch nicht ganz geklärt. Schließlich braucht unser Oberschnüffler eine garantierte Aufzeichnungsdauer ohne „Akku-Downtime“. SCNR

  2. Oops, da fehlt noch was:

    >…zwecks Datenupload auf die Serverfarmen des Paranoia-Ministeriums anschließen muss.

    So sollte das heißen. Ich komme vor-über-die-Schulter-gucken schon gar nicht mehr dazu, meine Rechtschreibung zu überprüfen. Aber ich schätze, das übernimmt bald oben beschriebenes Ministerium auch noch. ;-)

  3. Das erledigen wir bereits seit Jahren. Keine Sorge Herr GizMoe.
    Leider haben sie gegen die erste Regel des Paranoia-Ministeriums verstoßen: Reden Sie nie über das Paranoia–Ministerium!
    Der Besuch ist bereits unterwegs….

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising