Die Sims bekommen Ikea-Mobiliar



Is ja irgendwie schon unglaublich, wie bereitwillig manche Leute virtuell ihr Geld ausgeben. Freunde der Sims beispielsweise haben sich schon im vergangenen Jahr über Hennes & Mauritz Klamotten gegen Spielgeld freuen dürfen. Und jetzt können Sims 2 Spieler ihre Nichtwelt-Buden mit Möbeln von Ikea pimpen. Mit drin im Palet: Regale, Sofas, Stühle, Betten, Wandschmuck, Leuchten und noch ein paar andere Einrichtungsgegenstände. Hoffentlich trägt es dann nicht zum vollständigen Realitätsverlust bei, wenn das virtuelle Heim dem realweltlichen so sehr gleicht. Wer sich traut, kann genau das ab Ende Juni für 20 RL-Dollars nachprüfen. [bda]

[via dvice]

  1. Was würden wir nur ohne Ikea machen und wenn es das jetzt auch noch virtull gibt, kann man sich schon mal Anregungen für seine vier Wände holen. Auch wenn das etwas kostenintensiver wird. ;))

  2. Das ist natürlich das perfekte tool um seine eigene Wohnung optimal zu planen. einfach Sims kaufen, Gebäude nachbauen und dann mit den hoffentlich passenden IKEA-Möbeln einrichten. Wenn das nicht mal praktisch ist. ;-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising