Tastatur für ganz Harte


iKey hat eine neue Tastatur für Menschen entwickelt, die unter ganz besonders harten Bedingungen arbeiten müssen, wo es besonders viel Luftfeuchtigkeit, Staub und Dreck gibt (nein, die normale Arbeitsumgebung ist nicht damit gemeint, egal wie viel Kaffee man umkippt und heftig man das Croissant über den Tasten zerbröselt).

Das Membrane Keyboard hat keine Öffnungen mehr, die sich als Einfallsstellen für einen Dreckoffensive entpuppen könnten; statt dessen befinden sich die Tasten unter einer gehärteten Polyester-Schicht, die extrem widerstandsfähig sein soll. Die Maus wird ersetzt durch das integrierte Synaptics-Touchpad.

Wahlweise wird das Membrane Keyboard als Desktop- oder als Mobil-Version angeboten, wobei letztere mit einem Gehäuse aus rostfreiem Stahl transportiert werden kann. Was das Ganze kostet, ist nur auf Anfrage zu erfahren; eine hintergrundbeleuchtete Version kommt Ende des Jahres. [dj]

[Softpedia]

  1. Klingt interessant.

    Wobei, ich sehe da noch eine weitere Möglichkeit um sie effektiv zu benutzen.
    Störende Büroboten oder (und/auch) nervende Mitarbeiter können damit verkloppt werden.

    Allerdings stell ich mir das Arbeiten drauf nicht wirklich angenehm vor. Membrantastaturen sind schon auf Beamer-Fernbedienungen etc. knubbelig (im negativen Sinne) genug.

  2. @ Christoph

    Hmm, das könnte das Problem lösen.
    Die Hardware Designer sollten aber auch mal wirklich Keyboards mit designierten Schlagkanten rausbringen um den gestressten Programmierer im Kubikle zu entlasten =)

    MFG, Kuatsu

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising