Mobiado magert ab


Das letzte Luxus-Handy von Mobiado, das Stealth, war eher klotzig; kein Wunder also, dass man sich diesmal, d.h. mit dem 105 ZAF Mühe gegeben hat, möglichst schlank zu werden. Was bedeutet, dass das Telefon gerade mal noch 10,6 mm dick (oder besser dünn) ist und von sich behauptet, das dünnste Luxus-Telefon der Welt zu sein.Wobei man das mit dem Luxus auf den ersten Blick auch garnicht so recht nachvollziehen mag: Man muss schon wissen, dass die gesamte Vorder- und Rückseite des Telefons aus Sapphirkristall gefertigt ist, der angeblich fast so hart ist wie Diamanten. Der Rahmen besteht aus eloxiertem Flugzeug-Aluminium, ebenfalls extrem unempfindlich, aber dabei sehr leicht.

Auf der technischen Seite sind ein 2-Zoll-Display mit 16 Millionen Farben, eine 2-Megapixel-Kamera, 1GB eingebauter Speicher, Bluetooth, microUSB-Port und Unterstützung der Wiedergabe von AAC, eAAC+ und MP3 zu vermelden. ZUm Preis ist noch nichts bekannt. [dj]

[Born Rich]

zaf_red_back_large_dylmq_48.jpg

  1. Die Tasten sehen total unbedienbar aus und was sollen überhaupt die ganzen Luxus-Handys? Ein bisschen Pling Pling am Case und drinnen ist meist arg Durchschnittliches.

    Wenn das Handy jetzt unkaputtbar + wasserdicht wäre, eine 10MP-Spiegelreflexkamera hätte, GPS und Navi, nicht nur MP3 sondern auch FLAC und OGG abspielen könnte und vielleicht auch noch eine kleine Brennstoffzellen betriebene Kimaanlage hätte, dann wäre es wenigestens ein digitales Schweizer Taschenmesser. Aber so kann sich das Ding mit gar nicht messen.

    Im übrigen ist es hässlich.

  2. @Horst: Das ist doch das selbe wie bei Designersonnenbrillen, die sind auch keinen deut besser als ordentliche Sonnenbrillen vom Optiker, sehen zum fürchten aus und kosten das fünffache. ODer Taschen, halten nicht länger und kosten unsummen.

    Aber sowas braucht man um das Geld der Oberschicht nutzbar zu machen.

  3. Luxus hin oder her….das Ding sieht schrecklich aus und die Tasten sind nix für Leute mit dicken Fingern
    Ich hab da lieber Handys die schlicht aussehen dafür aber auch was „unter der Haube“ haben

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising