Beim Nähen schneidet Kitty Fratzen

Vor etwa einem halben Jahr habe ich mal rumgeschaut, ab welchem Preis es eigentlich kleine und ganz einfache Nähmaschinen gibt. Und die Ergebnisse meiner Recherche waren erschütternd: Entweder es gibt so genannte Mini-Nähmaschinen für unter 50 Euren, die aber nicht das tun, was sie sollten (nämlich haltbare Nähte fabrizieren), oder man muss all seine Sparstrümpfe plündern, weil „normale“ Nähmaschinen, die neben Steppstich, Zickzack und Knopfloch auch scheußliche Stickmotive können preislich ab etwa 650 Euren erst beginnen. Aus diesem Grund hat mich diese zufällig beim Streifzug durch die Kittyhölle entdeckte HK Nähmaschine interessiert. Sie ist klein und...
hello-kitty-sewing-machine.jpg... und schaut auch nicht teuer aus. Doch halt. Jetzt wo ich mir so das Bild genauer betrachte, fällt mir auf, dass manche Teile offensichtlich aus Plastik sind, die besser aus Metall wären. Wäre das so und das ganze Ding noch dazu günstig, dann würde ich mir sogar dieses HK Ding (als erstes und einziges überhaupt) in die Wohnung stellen, wenn auch mit leicht peinlicher Berührtheit. Gut, ich würde sie schon verstecken, wenn Besuch kommt, so weit geht es dann auch nicht. Aber dass bleibt mir ja Kitty sei dank erspart. [bda]

[via kittyhell]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising