Zur Uni in Second Life

Wer dachte, Second Life sei lediglich ein Platz für oberflächliche Modeopfer, Kaufsüchtige und Realitätsflüchtlinge, der irrt ab sofort. Man glaubt es kaum, aber Second Life ist mittlerweile auch ein Hort für Bildung. Die Silicon Valley San Jose State University hat nun einen virtuellen Campus dort eingerichtet, einfach weil der Online-Unterricht im virtuellen Kursraum mit Avataren effektiver ist...
san-jose-state-university-teaching-in-second-life.jpg... als das übliche Online Studienangebot. Zudem ist so die Lernerfahrung auch realistischer, denn nun kann man sich nicht mehr hinter der Technik verstecken, um beispielsweise die Scheu vor einem Vortrag wie etwa ein Referat zu verbergen, im Gegenteil. Diese Art des Unterrichts könnte sogar dazu beitragen, solche Schüchternheiten abzulegen. [bda]

[via dvice]

  1. Was ist daran krank? Wahrscheinlich hast eher du einen Besuch beim Arzt nötig.
    Für einen Fernstudiengang ist sowas doch ideal. Sowas sollte auch an unseren Unis viel besser ausgebaut werden, denn das Onlineangebot an den meisten deutschen Unis ist unter aller Kanone.

  2. kann man bei Second Life auch Leute reden hören? Also ich empfinde das als Killerfeature einer echten Uni. Vor allem weil man zwischenfragen stellen kann, und die in Ton beantwortet bekommt. Funktioniert sowas gut bei Second Life? Wenn man da nur Textchats hat, dann würde ich glaube ich lieber in Büchern studieren und nen Prof haben, der auf eMail-Fragen reagiert. Die Bücher zeigen den Text so lange an, bis ich ihn verstanden habe. Second Life kann ich nicht ausprobieren, auf meinem Computer läuft das nicht.

  3. Ja Sprache ist möglich in verschiedenen Varianten.
    Moderiert in Gruppen oder direkte 1:1 Gespräche.
    Das Feature ist noch frisch und wird ständig weiter entwickelt. Es ist definitiv DIE Erweiterung die SL im Bildungssektor weiter gebracht hat.

  4. Natürlich gibt es schon etliche Lehrangebote und Niederlassungen von deutschen Unis und Lehrbetrieben in Second Life, Uni Hamburg, Uni Potsdam, VHS Goslar sind wohl die bekanntesten. Ich habe zum Anfang des Sommersemesters eine virtuelle Vorlesung für die Fachrichtung Multimedia an der RFH Köln gehalten, während ich vor ein paar Jahren an der TH Karlsruhe vorsichtshalber noch selbst vor Ort sein musste. ;-)
    Die Vorteile liegen — neben der im Artikel erwähnten, besonders intensiven Lernerfahrung — auch darin, dass man sich seine Lehrmittel mit grundlegenden Kenntnissen von Second Life oder (Opensimulator, der Open-Source-Variante) selber zusammenbauen kann, anstatt sie teuer zu kaufen. Sprache über das Headset funktioniert ebenso selbstverständlich wie das Live-Streamen von Kameras, und die dreidimensionale Präsentation von Anschauungsobjekten.

  5. Klasse ! Endlich einmal wieder ein positiver Bericht über die Vielzahl an Möglichkeiten im SL.
    Bin gerne dazu beriet an allen -förderlichen- Projekten mitzuarbeiten, die hilfreich sind, auch der Wirtschaft wieder Mut zu machen. SL könnte z.B. in vielen Branchen und Berufen als Ausbildungshilfe dienen.

    Schöne Grüße aus der Zukunft :-)))
    Enrico (Bruello)

  6. Zur Information: Fast jede Major University in den USA hat einen virtuellen Campus in SL – und das schon seit über einem Jahr. Stanford hat ein erstes Forschungsprojekt in SL 1997 bereits abgeschlossen – mit durchaus positiven Erfahrungen.

    Ich gehörte zu dem Team, das unter Leitung von H.Tietgens / Büro X HH die Uni HH ins Web 3 D gebracht haben, weiss also ein kleines bisschen, wovon ich rede. Wenn ein Professor, der als absolute Koryphäe in seinem Fach gilt, ohne die Problematik der Abrechnung einer Dienstreise eine Gastvorlesung halten kann, dann ist er gerne dazu bereit – und weil der gastgebende Dozent zur Gegenleistung bereit ist wird über ein Honorar auch nicht diskutiert – es wird zumeist nicht verlangt. Ein Studiengang der Uni HH (Dr. Hebbel-Seeger) hat 6 von 12 Vorlesungen im 3D-Web (Second Life) gehalten – mit Gastdozenten aus aller Welt.

    LG

    Zaphod

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising