Western Digital setzt auf Geschwindigkeit

Zwei grundsätzliche Faktoren bestimmen das Kaufverhalten bei Festplatten: Ihre Geschwindigkeit und ihr Speichervermögen. Und nur selten braucht man wirklich beides in gleichem Maß. Das ist genau der Punkt, an dem Western Digital jetzt ansetzen will. Der SSD-Hersteller fokussiert im Moment stark auf die Leistung von Festplatten und hat nun angekündigt, an einer Platte mit ehrgeizigen 20000 Umdrehungen pro Minute zu arbeiten. Genaueres wurde allerdings noch nicht verraten, wobei es schon interessant wäre, welche Technologie WD genau einsetzen möchte, um so ein Raptor Umdrehungswunder geräuschmäßig so weit einzudämmen, dass es wirklich leise läuft. Momentan hat man bereits bei Platten...
westerndig20k1.jpg... mit 10000 UpM das Gefühl, neben einem startenden Düsenjet zu stehen. Sie scheinen auf jeden Fall schon einen Weg gefunden zu haben, die neuen superschnellen Drives leise laufen zu lassen, denn zumindest das wurde schon versprochen. Die neuen Platten sollen der erst vor kurzem herausgebrachten VelociRaptor Festplatte (ein 2,5 Zoll Drive in einem herkömmlichen 3,5 Zoll Gehäuse) sehr gleichen. Dennoch steht noch in den Sternen, wann es die Speedmonster Platten geben wird, denn WD hat die Entwicklungsphase noch nicht abgeschlossen. [bda]

[via dvice, bit-tech]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising