Apple WWDC: iPhone 2

Nachdem der ungezügelte Ansturm der Apple-Fans gestern Abend unsere Server zum Einknicken brachte, hier noch mal ein Rückblick auf die WWDC-Keynote von Apple-Kalif Steve Jobs. Wichtigstes, weil am dringendsten erwartetes Teil ist natürlich das iPhone 2. In Kürze erhältlich, in... Schwarz und Weiss. Weiss! Trotz 3G und GPS wird das Telefon nochmal billiger. Die Version mit 8 GByte Speicher wurde für $199, die mit 16 GByte für $299 angekündigt. In Euro – das müssen wir erst noch sehen. Hierzulande soll es am 11. Juli in die Läden kommen, insgesamt wird es das iPhone 2 in 70 Ländern zu kaufen geben. Nicht in China und Russland. Warum nur? Jedenfalls soll die Anbindung an den Mobilfunk-Provider verstärkt werden, in unserem Fall wäre das T-Mobile. Naja.

Unsere US-Kollegen freuen sich ganz besonders über das SIM Ejector Tool, das uns zumindest all zu nerviges Herumfummeln beim SIM-Karten wechseln ersparen soll.

Die wenigen Glücklichen, die bisher ein iPhone 2 in der Hand hatten, beschreiben es als schlanker, griffiger. Obwohl man nachmessen kann, dass es dicker ist als das „alte“ iPhone. Da hat wohl das Redesign gut geklappt.

Weitere Infos und Bilder, auch über den Schneeleopard (der aber erst nächstes Jahr so richtig losrennt) demnächst auf Gizmodo.de. Inzwischen können sich Leute mit ein klein wenig freier Zeit die ganze Keynote auf Video ansehen, ist unten verlinkt. [fe]

Gizmodo USA
Apple iPhone 2 Features
Keynote Video

  1. Es ist schon eine Meisterleistung der Apple Marketing Abteilung. Ein eigentlich völlig normales Cell Phone dermassen zu bewerben als wär es eine Weltneuheit. Es ist ja schön und gut aber es ist dennoch ziemlich Funktionsarm, gross und hat miserable Akkulaufzeiten. Wie soll es auch möglich sein, dass ein Hersteller mit seinem Gerät auch gleich alle anderen Hersteller in den Schatten stellt. Dazu ist massives Marketing nötig und die Medien Spielen das Spiel brav mit. Un das mit einem Engaement das schon fast beängstigend wirkt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising