Audi oder BMW?

Das ist ja zumindest bei deutschen Autokäufern oft eine quasi-religiöse Fragestellung, die sich jetzt auch aufs handy übertragen lässt Dank dieser 160-Dollar-Handys aus dem fernen Asien, die man - vroom! vroom! - über den Schreibtisch fahren lassen kann, wenn man nicht gerade Telefonate mit ihnen führt, von denen Wohl und WEhe internationaler Großunternehmen abhängt.

Für Italien-Fans gibt es auch noch ein Ferrari-Modell; allen gemeinsam sind ein 2-Zoll-Touchscreen und eine 1,3-Megapixel-Kamera. Die Handys spielen MP3- und Video-Dateien ab, haben 1GB integrierten Speicher und sollen es auf 4 Stunden Gesprächs- und 72 Stunden Standby-Zeit bringen. [dj]

[Shiny Shiny]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising